11. März 2020 / Jürgen Michael Schmidt

Prof. Dr. phil. DPhil (Oxon) Johannes H. Voigt (13.10.1929 - 28.02.2020)

Am 28. Februar 2020 verstarb Prof. Dr. phil. DPhil (Oxon) Johannes H. Voigt

1973 an die Universität Stuttgart berufen, hatte er bis zu seiner Pensionierung 1995 innerhalb der Abteilung Neuere Geschichte die Professur für Überseegeschichte inne. Seine Forschungsschwerpunkte waren die Geschichte Indiens und Australiens.

Einen besonderen Arbeitsschwerpunkt bildete der Botaniker und Geograph Ferdinand von Mueller (1825-1896), dessen umfangreichen Briefwechsel er edierte.

In der Lehre befasste er sich auch mit der Geschichte des britischen Empire und Commonwealth, der USA und Asiens. Sein Interesse galt zudem der Stuttgarter Universitätsgeschichte: Zu ihrem 150jährigen Gründungsjubiläum gab er eine Festschrift heraus, der später eine kurzgefasste Universitätsgeschichte folgte.

Das Historische Institut der Universität Stuttgart wird ihm in Anerkennung seiner großen Verdienste in Forschung und Lehre ein ehrendes Andenken bewahren.

Prof. Dr. Sabine Holtz
Geschäftsführende Direktorin des Historischen Instituts der Universität Stuttgart

Zum Seitenanfang