12.12.

12. Dezember 2019

Workshop für Studierende und wiss. Nachwuchs: "Methoden der Landesgeschichte", Stuttgart 12.-14.12.2019

Veranstalter: Arbeitsgruppe Landesgeschichte im Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands (VHD), Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen, Fachbereich Geschichte der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Zeit
12. Dezember 2019 16:00 Uhr bis 14. Dezember 2019 14:00 Uhr
 
Anmeldeschluß: 03.12.2019
Workshop für Studierende und wiss. Nachwuchs
"Methoden der Landesgeschichte"
Termin: Stuttgart 12.-14.12.2019
Ort: Tagungszentrum Hohenheim der Akademie der Diözese Rottenburg, Paracelsusstraße 91, 70599 Stuttgart
Anmeldung bis 03.12.2019 unter www.akademie-rs.de/vakt_23063

Unter Landesgeschichte wird gemeinhin diachrone Forschung über einen begrenzten, nächstgrößeren, politisch definierten Raum unterhalb der Staatenebene verstanden. Vor diesem Hin-tergrund wird sie seit jeher von einer Vielfalt methodischer Zu-gänge sowie interdisziplinärer Zusammenarbeit geprägt, sodass landeshistorische Forschung häufig die methodischen Möglich-keiten der Geschichtswissenschaft vorantreibt. Es fehlt der Landesgeschichtsforschung bisweilen am Austausch, gerade junger LandeshistorikerInnen über die „Länder“grenzen hinaus. Stattdessen besteht häufig eine enge methodische Zu-sammenarbeit zwischen der universitären Forschung und den regionalen Forschungslandschaften, den Archiven und der Geschichtsvermittlung.

Die Arbeitsgruppe Landesgeschichte im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) und die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart möchten dies ändern. Sie laden Promovierende und PostDocs der Landesgeschichte ein, beim zweiten Nachwuchsworkshop der AG die methodischen Ansätze ihrer Vorhaben vorzustellen und zu diskutieren.

Die Tagung soll NachwuchswissenschaftlerInnen Gelegenheit zur Vernetzung und zum Austausch geben, aber auch Raum lassen, um zukunftsweisende Themen und neue Positionierungen der Landesgeschichte zu diskutieren. Daher widmet sich eine Dis-kussionsrunde mit ExpertInnen aus unterschiedlichen Bereichen dem Thema „Landesgeschichte zwischen Public History und Digital Humanities“. Junge LandeshistorikerInnen aus universitä-rer Forschung und außeruniversitärer Vermittlung sind eingela-den mitzudiskutieren.

Kontakt

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Geschäftsstelle
Assistenz: Kerstin Hopfensitz M.A.
Im Schellenkönig 61
70184 Stuttgart
Tel: +49 711 1640 752
E-Mail: geschichte@akademie-rs.de

Tagungsprogramm 

Illustration auf Tagungsprogramm: Das Kurfürstenkollegium (Buchmalerei im Codex Balduineus, um 1340)
Illustration auf Tagungsprogramm: Das Kurfürstenkollegium (Buchmalerei im Codex Balduineus, um 1340)
[Bild: gemeinfrei]
Zum Seitenanfang