07.07.

7. Juli 2021, 18:00 Uhr

Prof. Dr. Peter Scholz Historische Oratorik: Überlegungen und Perspektiven zu einem neuen Forschungsfeld

Vortrag, Historisches Kolloquium im Sommersemester 2021

Zeit
07.07.21, 18:00 – 19:30 Uhr
Historisches Kolloquium im Sommersemester 2021
Mittwoch, 7. Juli 2021, 18:00-19:30 h, Online-Vortrag (WebEx)
Prof. Dr. Peter Scholz
Historische Oratorik: Überlegungen und Perspektiven zu einem neuen Forschungsfeld

(am Beispiel des aktuellen Projekts "Oratorische Pragmatik und politische Entscheidungsfindung in der griechischen Antike“)

Das Gebiet der historischen Oratorik ist ein Forschungsfeld, das interdisziplinäre Kooperation voraussetzt und großes Potential für die Geschichtswissenschaft besitzt. Studien zu Parlaments­debatten sowie zur mittelalterlichen und frühneu­zeit­lichen Rede­kultur haben die Mängel einer traditio­nell erzählten Geschichte der Rhetorik offengelegt. Vor allem wurde deren bis dahin weit­gehend auf die Argumentationsstruktur und sprachliche Gestaltung von Reden be-schränkter Frage­horizont grundlegend erweitert. Demgegenüber lenkt die historische Oratorik den Blick ver­stärkt auf den situativen, d. h. auf den Anlass- und orts­gebundenen Kontext politischer Reden und untersucht – über die Frage nach der rhetorisch-persuasiven Funktion hinausgehend – auch die zeremoniellen und rituellen Aspekte öffent­licher Rede­situationen.

Weiterführende Information zum Projekt "Reden ohne Mikrophon" sind auf der Homepage der Abt. Alte Geschichte bereitgestellt.

Nähere Informationen finden Sie im Vortragsprogramm (zum Download als .pdf-Datei).

Beitritt zum WebEx-Vortrag über Telefon: +49-619-6781-9736 Germany Toll, +49-89-95467578 Germany Toll 2, Zugriffscode: 121 176 5100

Cesare Maccari: Cicero klagt Catilina an (Fresko, Turin, 1889)
[Bild: gemeinfrei]
Zum Seitenanfang