10.06.

10. Juni 2021

Ausstellung „Stuttgarter Bauten und jüdisches Leben Bloch & Guggenheimer“

Freiluftausstellung im Innenhof des Stadtarchivs 10.06.-14.11.2021

Zeit
10. Juni 2021 – 14. November 2021
Stuttgarter Bauten und Jüdisches Leben – Freiluftausstellung im Innenhof des Stadtarchivs

Vom 10. Juni bis 14. November erhalten Besucherinnen und Besucher Einblicke in das Leben und Werk der Architekten Oscar Bloch und Ernst Guggenheimer gibt. Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag, 8 bis 20 Uhr, bis Ende September auch sonntags von 11 bis 17 Uhr, frei zugänglich.

Die Lebens‐ und Schaffenszeit der beiden Architekten ist weit gespannt. Sie reicht vom Kaiserreich über die Weimarer Republik und die NS‐Zeit bis in die Nachkriegszeit und spiegelt die architekturgeschichtliche Entwicklung jener Jahrzehnte wider. Sitz des Architekturbüros und Lebensmittelpunkt der Architekten war Stuttgart, weshalb in der Ausstellung der Fokus auf die Stuttgarter Bauten gelegt wird. Das Wirken steht in enger Verbindung mit der jüdischen Gemeinschaft in Stuttgart. Die Bauherren – auch im persönlichen Umfeld – zählten zum Netzwerk der Gemeinde, für die die Architekten Projekte vor und besonders nach 1933 realisierten. Dieses Netzwerk, die Biografien der Bauherren und die Geschichte der jüdischen Gemeinde sind ebenfalls Gegenstand der Ausstellung, die ein Beitrag zum 2021 begangenen bundesweiten Jubiläumsjahr „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ ist.

Link zu näheren Informationen zur Ausstellung auf der Homepage des Stadtarchivs Stuttgart.

Ausstellungsplakat
[Bild: StA Stuttgart]
Zum Seitenanfang