Emigration und Exil von Wissenschaftlern und Ingenieuren 1930-1950



Das Projekt


Diese Website entstand im Wintersemester 21/22 im Rahmen des Seminars „Emigration und Exil von Wissenschaftlern und Technikern ca.1930-1950“ an der Universität Stuttgart durch die Arbeit von Studierenden und des Seminarleiters Prof. Dr. Klaus Hentschel (siehe Impressum).
Basierend auf der Masterarbeit von Stephanie Bujak M.A., dem Biographischen Handbuch der deutschsprachigen Emigration nach 1933 und der kollaborativen Datenbank Nationalsozialismus, Holocaust, Widerstand und Exil 1933-1945 vermittelt diese Website die Emigration deutscher Wissenschaftler der NS-Zeit in bestimme Länder und die Besonderheiten der einzelnen Disziplinen (von den Naturwissenschaften bis hin zu den Sozial- und Geisteswissenschaften) anhand von visuellen Darstellungen und Artikeln.
Ebenso befinden sich auf dieser Website ergänzende Überblicke zu strukturellen Aspekten des Themas (wie etwa den Emigrationsgründen, den psychischen Folgen der Emigration, den Hilfsorganisationen, der Akkulturation sowie der Remigration) Sämtliche verwendeten termini technici sind in einem Glossar erläutert.
In allen diesen ergänzenden Beiträgen finden sich ausgewählte Literaturangaben zu weiterführenden Texten und zu empfehlenswerten Websites, die unter Literatur bzw. unter Links auch nochmals kumulativ zugsammengestellt wurden.