Anna Joisten

Akademische Mitarbeiterin
Historisches Institut
Geschichte der Frühen Neuzeit

Contact

+49 711 685-82817

Keplerstraße 17
70174 Stuttgart
Deutschland
Room: 8.043

Office Hours

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

nach Vereinbarung

Subject

Medien- und Kommunikationsgeschichte der Frühen Neuzeit

Autorennetzwerke der Spätaufklärung

Radikalaufklärung

Beamtengeschichte des 18. Jahrhunderts

Geschichte Ostmitteleuropas

Wortgewalten. Hans von Held - ein aufgeklärter Staatsdiener zwischen Preußen und Polen. Hg. v. Joachim Bahlcke und Anna Joisten. Potsdam 2018.

Hans von Held (1764-1842). In: Bahlcke, Joachim (Hg.): Schlesische Lebensbilder, Bd. 12. Würzburg 2017, 145-163.

Tagungsbericht: Institutionen der Geschichtspflege und Geschichtsforschung in Schlesien: Von der Aufklärung bis zum Ersten Weltkrieg, 01.10.2015 - 03.01.2015 Görlitz, in: H-Soz-Kult, 18.01.2016.

Proseminar: Theorien und Methoden der modernen Geschichtswissenschaft vom 19. Jahrhundert bis zu den Forschungsdebatten der Gegenwart (SoSe 2018)

Übung: Studentengeschichte im 18. Jahrhundert (SoSe 2018)

Tutorium: Vom Historismus des 19. Jahrhunderts zur neuen Kulturgeschichte - Methodik und Theorie der Geschichtswissenschaft (WS 2015/16)

Exkursion: Von Konstantinopel nach Istanbul: Auf kulturgeschichtlicher Spurenlese in der Hauptstadt des Osmanischen Reichs (SoSe 2015)

Tutorium: Methode und Theorie. Kontroversen der Geschichtswissenschaft des 20. Jahrhunderts (WS 2014/15)

Übung: Öffentlichkeit und Spätaufklärung in Preußen um 1800 (SoSe 2014)

Tutorium: Methode und Theorie. Einführung in die Kulturgeschichte (WS 2013/14)

Geboren 1986. Nach Abitur und Freiwilligem Sozialen Jahr Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Stuttgart, 2012 Abschluss Staatsexamen. Von 2012 bis 2013 Volontariat im Lektorat des frommann-holzboog-Verlags in Bad-Cannstatt. Von 2013 bis 2018 freiberufliche Tätigkeit als Lehrbeauftragte, Lektorin und Autorin. Seit 2014 freie Mitarbeiterin beim Geschichtsmagazin DAMALS in Leinfelden-Echterdingen. 2015 bis 2018 Kooperation mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa in Potsdam, Ausstellungsprojekt "Wortgewalten. Hans von Held - ein augeklärter Staatsdiener zwischen Preußen und Polen".

Seit April 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Geschichte der Frühen Neuzeit in Vertretung für Frau Dr. Mona Garloff.

To the top of the page