Abteilung Alte Geschichte, Lehre/Studium

Exkursionen

Die Jahresexkursionen der Abteilung Alte Geschichte und die Limesexkursionen.

Archiv der Exkursionen der Abteilung Alte Geschichte

Die Abteilung Alte Geschichte veranstaltet in der Regel einmal im Jahr, meist über die Pfingstferien, eine große Exkursion. Diese von Studenten mitorganisierten Exkursionen haben sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen eines vorbereitenden Blockseminars und der Referate vor Ort eine Landschaft der antiken Welt umfassend zu erforschen und zu erfahren. Im folgenden präsentieren wir die Exkursionen der vergangenen Jahre in einem kurzen Bericht. Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, achten Sie bitte jeweils im Dezember auf die Aushänge oder sprechen Sie die Lehrenden der Alten Geschichte an.

„Makedonien – Land Alexanders des Großen“

18. bis 29. Mai 2018

Erst in den letzten Jahren ist das Augenmerk der Forschung wieder auf den Norden des griechischen Siedlungsraumes gerichtet. Dabei stehen Fragen des Kulturkontaktes im Zentrum sowie die Rolle der makedonischen Herrschafts- und Lebensformen, die ab dem späten 4. Jh. v. Chr., in der sogenannten Hellenistischen Zeit, das gesamte östliche Mittelmeergebiet entscheidend umgestalten und prägen.
Die Leitfragen der Veranstaltung orientieren sich einerseits am grundlegenden Problem des Quellenwertes von Stadtanlagen, Architektur, Inschriften, Statuen und Monumenten für den Historiker und andererseits an den diskursiven und performativen Elementen der Palast-, Wohn- und Grabarchitektur der makedonischen Eliten. Des Weiteren steht die Entwicklung der griechischen Stadt von der Kolonisations-zeit bis in die Spätantike im Zentrum der Betrachtungen. Mit einer solchen Auslandsexkursion bietet sich für die Teilnehmer/innen die einzigartige Möglichkeit, sich intensiv mit der Archäologie und der Alten Geschichte auseinanderzusetzen.

Das für alle Teilnehmer/innen verbindliche Vorbereitungsseminar wird am 27. April 2018 als Block-veranstaltung abgehalten. Sowohl im Rahmen dieser Veranstaltung als auch während der Exkursion selbst werden von den studentischen Teilnehmern/innen Beiträge zu einem thematischen Schwerpunkt in Form von Referaten bzw. wissenschaftlichen Führungen gefordert sein.
Die Kosten bzw. Teilnahmebeiträge sind noch nicht endgültig kalkuliert, liegen aber, dank Förderung und Zuschüssen, bei maximal 600 € pro studentischem Teilnehmer.
Alle Studierenden der Geschichte sind hiermit herzlich eingeladen, sich ab sofort für eine Teilnahme an der Exkursion und dem Vorbereitungsseminar zu bewerben. Sollten Sie interessiert sein, so sind Sie aufgefordert, Ihre Beweggründe für die Bewerbung in einem kurzen Schreiben darzulegen und eine Auflistung Ihrer bisherigen Studienleistungen im Fach Geschichte beizufügen sowie sich in die ausliegende Interessentenliste einzutragen.
Die Bewerbung muss bis spätestens zum 15. Januar 2018 im Sekretariat der Abteilung für Alte Geschichte eingereicht werden; eine ausführlichere und informationsreichere Ankündigung der Exkursion wird in Bälde erfolgen.

Mit herzlichen Grüßen
Peter Scholz, Jonas Scherr und Christian Winkle

Limesexkursionen

Exkursion im Sommersemester

In jedem Sommersemester (zumeist an einem Wochenende im Juni) veranstaltet die Abteilung Alte Geschichte die mittlerweile schon traditionelle Exkursion an den raetischen Limes. Die zweitägige Exkursion führt zu verschiedenen Zielen am einstigen römischen Limes in Baden-Württemberg und Bayern. Dabei kann der in der Prüfungsordnung für Geschichte vorgeschriebene Exkursionsschein erworben werden. Die Anmeldefrist beginnt immer am Anfang der Vorlesungszeit des jeweiligen Sommersemesters.

Danksagung

Die großen Exkursionen sind nur noch möglich, weil sie von einigen Institutionen regelmäßige und großzügige finanzielle Unterstützung erfahren. Zu den ständigen Förderern zählen vor allem der Verein der Freunde des Historischen Instituts e. V. (dem Sie für einen studentischen Jahresbeitrag von 10 Euro beitreten können, wozu wir Sie ausdrücklich ermuntern), die Stiftung Humanismus Heute und die Vereinigung von Freunden der Universität Stuttgart e. V.