Historische Fachinformatik / EDV

Geschichte, Daten, Lehre, Vernetzung, FAQs

EDV - FAQs

Informationen nur für die Mitarbeitenden des Historischen Instituts
Hardware: PCs und Notebooks

Für die Beschaffung von Geräten aller Art und deren Inventarisierung sind die Abteilungen zuständig.

Auf Wunsch berät Sie die EDV-Abteilung beim Einkauf. Wir richten später auch die Computer ein.

Link zum Baden-Württemberg-PC / Notebook / Tablet: https://www.bw-pc.uni-freiburg.de/

Link zum Baden-Württemberg-PC / Notebook / Tablet: https://www.bw-pc.uni-freiburg.de/

Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Die Außerbetriebnahme, Ausinventarisierung und Entsorgung eines Gerätes erfolgt durch die jeweilige Abteilung.

Die EDV-Abteilung hilft Ihnen gerne beim Löschen von Festplatten.

 

Accounts / Domäne / Shared-Laufwerk

siehe: Neue Mitarbeiter*innen

1. Die Grundlage: Der ac-Account

Neue Mitarbeitende, Hiwis und Lehrbeauftragte erhalten, nachdem Sie einen Vertrag mit der Universität geschlossen haben, automatisch vom Dezernat IV - Personal einen sog. ac-Account (z.B. ac123456) zugewiesen.

Dieser mit Kennwort geschützte ac-Account ist notwendig, um einen Zugriff auf die elektronischen Systeme der Universität zu erhalten (Mailbox, C@mpus, Ilias, LSF ...).

Anders als in vergangenen Zeiten haben weder der EDV-Beauftragte des HI noch das Rechenzentrum (RUS/TIK) einen Einfluss auf die Vergabe eines ac-Accounts. Dies ist keine EDV- sondern eine Personalangelegenheit. Bei Problemen mit der Neuanlage eines ac-Accounts müssen sich die Abteilungen deshalb bitte direkt an das Dezernat IV - Personal wenden.

2. Neue Mitarbeiter*innen (nicht Hiwis!) benötigen eine Uni-Mailbox mit Uni-Adresse (Melanie.Mustermann@hi.uni-stuttgart.de)

Seit Januar 2018 werden die Mailboxen automatisch angelegt. Es ist kein Antrag für neue Mitarbeiter*innen mehr nötig (wohl aber für neue Hilfskräfte).

3. Neue Hiwis benötigen eine Uni-Mailbox mit Uni-Adresse (Melanie.Mustermann@hi.uni-stuttgart.de)

Dies muss die zuständige Abteilung mit einer kurzen e-mail an den EDV-Beauftragten des HI beantragen. Das geht aber nur, wenn der ac-Account bereits angelegt ist (d.h. Sie halten den von der Universität ausgefertigten Arbeitsvertrag in Händen).

Der EDV-Beauftragte seinerseits beantragt die Anlage der Mailbox beim TIK.

4. Der Mitarbeiter / die Mitarbeiterin oder Hiwi benötigt einen Zugang zur HI-Domäne um auf gemeinsame Shared-Dateien zugreifen zu können (hi_shared)

Dies muss die zuständige Abteilung mit einer kurzen e-mail an den EDV-Beauftragten des HI beantragen.

Das geht aber nur, wenn der ac-Account bereits angelegt ist (d.h. Sie halten den von der Universität ausgefertigten Arbeitsvertrag in Händen).

Der EDV-Beauftragte benötigt dazu die Angabe, welcher Domänen-Gruppe die neuen Mitarbeiter*innen bzw. Hiwis zugeordnet werden sollen. Daraus ergeben sich die Zugriffsrechte. Die Domänen-Gruppen der Abteilungen können sich je nach Bedarf unterscheiden. Die drei Basisgruppen sind: Leitung, Mitarbeiter, Hiwis.
Der EDV-Beauftragte des HI druckt den neuen Mitarbeitenden/Lehrbeauftragten/Hiwis auf Nachfrage die ac-Account-Daten aus

5. Versand der Daten an die neuen Mitarbeiter*innen, Lehrbeauftragten und Hiwis auf Nachfrage

Sobald der ac-Account im System gemeldet ist, kann der EDV-Beauftragte des HI die Zugangsdaten ausdrucken und den Mitarbeitenden//Lehrbeauftragten/Hiwis zusenden (nur per Hauspost an die Dienstadresse).

Dies müssen Sie bitte aktiv veranlassen, da der EDV-Beauftragte des HI weder von der ZV noch vom System automatisch über die Ankunft eines neuen Mitarbeitenden/Hiwis/Lehrbeauftragten am HI informiert wird. Er kann hier nur auf Anforderung tätig werden kann.

1. Der ac-Account wird vom System der Universität Stuttgart an dem Tag automatisch gesperrt, an dem der bestehende Arbeitsvertrag / Lehrauftrag abgelaufen ist

Der EDV-Beauftragte des HI hat auf diesen Automatismus keinen Einfluss. Die Sperrung lässt sich im Vorfeld nur verhindern, wenn rechtzeitig ein neuer Vertrag geschlossen und vom Dezernat IV - Personal bis zum Datum der Verlängerung bearbeitet wird.

2. Der EDV-Beauftragte kann einen ac-Account nicht verlängern.

Er kann ihn in begründeten Fällen auf Antrag der Abteilung für einen kurzen Zeitraum entsperren. Ein entsperrter Account hat aber nicht mehr dieselben Rechte (etwa auf C@MPUS) wie ein aktiver Account.  

3. Die Abteilung (nicht der Nutzer!) kann den ac-Account auf einen gs-Account umstellen lassen (Neuanlage). Der gs-Account ist nicht vertragsabhängig

Den gs-Account muss die Abteilung beim EDV-Beauftragten des HI beantragen. Dazu muss sie ein Ablaufdatum nennen, bis zu dem der Account gültig sein soll.

Der EDV-Beauftragte des HI wiederum beantragt den gs-Account beim TIK.

Der gs-Account erlaubt einen Zugriff auf Ilias aber nicht auf C@MPUS.

4. Für die Verlängerung eines gs-Accounts gilt das gleiche Procedere wie für eine Neuanalage

 

  

Für C@MPUS und Ilias ist ausschließlich der C@mpus-Ilias-Support zuständig

Der EDV-Beauftragte des HI kann Ihnen hier nicht helfen (sofern Sie einen ansonsten funktionierenden ac-Account haben).

Kontakt

 

Historisches Institut - EDV

Keplerstr. 17, D-70174 Stuttgart, Raum 8.044

Zum Seitenanfang