Abt. Landesgeschichte

Landesgeschichtliche Lehrveranstaltungen

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen, Anmeldung von Studien- und Prüfungsleistungen, Staatsexamenskolloquium und Oberseminar, Anrechnung von Exkursionen, ILIAS sowie Lehrveranstaltungsarchiv (ab WS 2012/2013)

+-

Die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen erfolgt seit SS 2016 über C@mpus, das führende Anmeldesystem für alle Lehrveranstaltungen des Historischen Instituts.

Nur wer sich auf C@mpus in eine Teilnahmeliste eingetragen hat, kann an der Lehrveranstaltung teilnehmen.

Die Prüfungsanmeldung, die alle Studierenden zusätzlich vornehmen müssen, damit Studien- und Prüfungsleistungen eingetragen werden können, nehmen Sie bitte selbständig über C@mpus vor.

Die Frist, während der Sie sich zu Prüfungen anmelden müssen, entnehmen Sie bitte den Informationen des Zentralen Prüfungsamtes.

Zum Examenskolloquium und zum Oberseminar können Sie sich nicht selbständig anmelden.

Liegen alle Voraussetzungen für eine Teilnahme vor (z. B. Abschlussarbeit wird von Frau Univ.-Prof. Dr. Holtz betreut, Sie wurden von Frau Prof. Dr. Holtz als Doktorand/in angenommen u. ä.), werden Sie von Frau Univ.-Prof. Dr. Holtz eingeladen.

Die Aufnahme in die Teilnehmerlisten auf C@mpus übernehmen für diese landesgeschichtlichen Kolloquien wir.

Für Studierende mit Abschluss Staatsexamen (StE alt + neu) ist die Teilnahme an einer Exkursion verpflichtend. Im modularisierten Lehramtsstudiengang sind Exkursionen künftig Bestandteil des Erweiterungswahlpflichtbereichs „Geschichtswissenschaft in der Praxis“ (6 LP). Eine Mindestdauer ist nicht vorgeschrieben, eine Ein-Tages-Exkursion genügt. Ein Schein dient als Leistungsnachweis.

Für Studierende mit Abschluss B.A.-alt ist die Teilnahme an einer Exkursion verpflichtend. Eine Mindestdauer ist nicht vorgeschrieben, eine Ein-Tages-Exkursion genügt. Ein Schein dient als Leistungsnachweis.

Für Studierende mit Abschluss B.A.-neu ist die Teilnahme an einer Exkursion freigestellt. Im Rahmen der Kernwahlpflichtbereiche (9 LP) und der Ergänzungswahlpflichtbereiche (12 LP) kann es allerdings vorkommen, daß eine Exkursion den Rang einer Übung einnimmt – in diesem Fall ist die Teilnahme bei Wahl des entsprechenden Moduls verpflichtend. Eine Mindestdauer ist dabei nicht vorgeschrieben, eine Ein-Tages-Exkursion genügt. Ein Schein wird nicht benötigt, die Note wird dem Prüfungsamt vom Kursleiter gemeldet.

Fachdidaktik-Exkursionen werden im Rahmen des StE alt als Fachdidaktik-Veranstaltungen angerechnet; im B.A.-neu können sie darüber hinaus Bestandteil des SQ-Moduls „Werkzeuge für die Tätigkeit als Historiker“ sein (was in diesem Fall im KVV unter „allgemeine Informationen“ so ausgewiesen wird).

Für Studierende im Master-Studiengang gelten die Bestimmungen für die obligatorischen Ergänzungswahlpflichtbereiche aus dem B.A.-neu (siehe oben). Darüber hinaus sind Exkursionen im Master nicht vorgesehen.

ILIAS bleibt auch nach Einführung von C@mpus die führende Lehr-/Lern-Plattform der Univ. Stuttgart, auf der auch die Binnenkommunikation innerhalb Lehrveranstaltungen möglich ist.

Auf ILIAS werden insbesondere Lehrmaterialien zum Download und neueste Informationen bereitgestellt.

Hier finden Sie die Auszüge landeshistorischer Lehrveranstaltungen aus dem Kommentierten Vorlesungsverzeichnis des Historischen Instituts. Die vollständigen kommentierten Vorlesungsverzeichnisse finden Sie auf der Institutshomepage.

WS 2018/2019

SS 2019

WS 2017/2018

SS 2018

WS 2016/2017

SS 2017

WS 2015/2016

SS 2016

WS 2014/2015

SS 2015

WS 2013/2014

SS 2014

WS 2012/13

SS 2013

Kontakt

 

Eva Hoffmann M. A.

Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart, Dienstzimmer 8.023, Stockwerk 8a