Von der Monarchie zur Republik. Titelblatt der Buchhandelsausgabe.

Abt. Landesgeschichte

Von der Monarchie zur Republik (1918-1923).

Kürzlich abgeschlossenes Projekt zum "Forschenden Lehren und Lernen": Die Revolution, das Ende der Monarchien und der Beginn der Demokratie in Baden, Hohenzollern und Württemberg.
[Foto: Kohlhammer Verlag, Stuttgart.]

Im November 1918 brach die alte monarchische Ordnung zusammen. Innerhalb weniger Tage erfolgte im ganzen Kaiserreich der politische Umsturz. Mit der Novemberrevolution und dem Beginn der Weimarer Republik verbindet man gemeinhin Ereignisse wie den Kieler Matrosenaufstand, die Ausrufung der Republik am 9. November 1918 in Berlin oder die Unterzeichnung des Waffenstillstands bei Compiègne. In dieser Umbruchphase kam es zu tiefgreifenden politischen, ökonomischen, gesellschaftlichen und kulturellen Transformationsprozessen: Die Lebenswelten der Menschen veränderten sich grundlegend – auch im deutschen Südwesten.

Während die Ereignisse auf der Ebene der Reichspolitik gut erforscht sind, ist der für viele Zeitgenossen ungeliebte Umbruch zu einer demokratischen, republikanischen Staatsform in Baden, Hohenzollern und Württemberg weniger bekannt. Wie gestalteten sich hier die Revolution, das Ende der Monarchien und der Beginn der Demokratie? Inwiefern beeinflussten Räte- und Frauenbewegungen den demokratischen Umbruch vor Ort?

Diese und viele weitere Fragen wurden im Rahmen eines Projekts zum "Forschenden Lehren und Lernen" bereits in diversen Lehrveranstaltungen (Proseminare, Übungen, Hauptseminare, Vorlesungen) und als Themen für Abschlussarbeiten (Bachelor, Master, wiss. Arbeit) sowie für ein online-Themenmodul auf LEO-BW sowie für eine Tagung aufgegriffen. Studierende und wissenschaftlicher Nachwuchs waren als Vortragende bei der Tagung und als Autorinnen und Redakteure des online-Themenmoduls sowie des Tagungsbandes beteiligt.

Themenmodul "Von der Monarchie zur Republik" ist online.

Online-Portal LEO-BW - Landeskunde entdecken online.

Im landesgeschichtlichen Online-Portal LEO-BW - Landeskunde entdecken online steht mittlerweile auch das Themenmodul "Von der Monarchie zur Republik" für die Öffentlichkeit zur Verfügung.

LEO-BW Landesgeschichte entdecken online (c) LEO-BW
Logo von LEO-BW Landesgeschichte entdecken online.

Von der Monarchie zur Republik. Forschungsperspektiven zur Demokratiegeschichte in der Frühphase der Weimarer Republik (1918-1923).

Neuerscheinung 2019.

Die Ergebnisse der gemeinsamen Tagung des Landesarchivs Baden-Württemberg, der Abteilung Landesgeschichte des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg vom Herbst 2017, 'Von der Monarchie zur Republik'. Forschungsperspektiven zur Demokratiegeschichte in der Frühphase der Weimarer Republik (1918-1923)", wurden vor kurzem veröffentlicht:

Sabine Holtz / Gerald Maier (Hrsg.): Von der Monarchie zur Republik. Beiträge zur Demokratiegeschichte des deutschen Südwesten 1918-1923 (=Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg Reihe B: Forschungen, 224. Band). Stuttgart 2019. ISBN 978-3-17-036524-7.

 Von der Monarchie zur Republik. (c) Kohlhammer Verlag, Stuttgart.
Von der Monarchie zur Republik. Titelblatt der Buchhandelsausgabe.
 

Univ.-Prof. Dr. Sabine Holtz

Zum Seitenanfang