Startprogramm für Studienanfänger*innen

Kurse und Einführungsveranstaltungen zum Studienbeginn (Bachelor) im Fach Geschichte

Für einen gelungenen Start ins Studium

Das Fach Geschichte bietet den Studienanfänger*innen zu Beginn jedes Wintersemesters eine Reihe von Einführungsveranstaltungen an, mit denen wir Sie an der Universität willkommen heißen und Ihren Studienstart unterstützen möchten. Diese Veranstaltungen setzen in der Regel zwei Wochen vor Semesterbeginn im Oktober ein und begleiten Sie mitunter das ganze Semester über.

Der Besuch dieser Veranstaltungen ist für Lehrämtler in der Regel freiwillig. Beachten Sie aber bitte, dass es demgegenüber im Studiengang B.A. Geschichte Kombination Zeit-Raum-Mensch (das ist derjenige Studiengang, der nicht zum Lehramt führt) für Hauptfach-Studierende im Modul "Orientierung" verpflichtende Einführungsveranstaltungen gibt. Für Nebenfächler gilt dies wiederum nicht.

Da die B.A.-Studiengänge im Fach Geschichte jeweils im Wintersemester starten, finden die Einführungsveranstaltungen auch immer nur im Wintersemester statt.

Programm zum Studienstart 2020 im Fach Geschichte

Liebe Studienanfängerinnen, liebe Studienanfänger,

wir begrüßen Sie ganz herzlich am Historischen Institut und wünschen Ihnen einen guten Start in Ihr Geschichtsstudium!

Wie Sie sicherlich schon erwartet haben, muss auch ich mit den momentan allgegenwärtigen Einschränkungen beginnen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt. Der Lehrbetrieb im Winter­semester 2020/21 an der Universität Stuttgart ist davon nicht ausgenommen.

So werden Sie Ihr erstes Semester weitgehend online erleben, entsprechend den Vorschriften zu Ihrer und unserer Sicherheit. Leider hat es sich gerade im Fach Geschichte als strukturell besonders schwierig erwiesen, unter Corona-Bedingungen Präsenzlehre anzubieten. Den Kern unserer Lehre bildet ab dem ersten Semester die gemeinsame, zu einem guten Teil synchrone Arbeit in Seminaren. Bieten wir nun ein Seminar in Präsenz an (vorausgesetzt es steht überhaupt ein entsprechend großer Raum zur Verfügung), werden Studierende aus Risikogruppen von diesem Seminar von vornherein ausgeschlossen. Und Studierende, die im Winter irgendwelche Erkältungssymptome zeigen oder gar in Quarantäne kommen, geraten in Gefahr, zu viele Sitzungen zu versäumen, um das Kursziel noch zu erreichen. Solche Benachteiligungen müssen wir vermeiden. Außerdem bietet unser Studium viel Freiheit in der Auswahl der Kurse, die Sie besuchen möchten. Das kommt Ihren Interessen und terminlichen Möglichkeiten entgegen. Dadurch entstehen aber auch sehr individuelle Stundenpläne, die sich mit einem streng geregelten System kaum vereinbaren lassen, wie es die Kombination von Präsenz- und Online-Veranstaltungen nötig machen würde.

Dieser Online-Ansatz ist also ebenso lästig wie unverzichtbar. Die Kolleginnen und Kollegen werden sich bemühen, die lästigen Momente möglichst gering zu halten. Online bietet ja auch Vorteile.

Zudem wird es trotz aller widrigen Umstände ein begrenztes Präsenz-Angebot im Fach Geschichte geben. Als eine der ersten Institutsbibliotheken ermöglicht die Bibliothek des Historischen Instituts über ein eigenes Anmeldeverfahren wieder die Arbeit in ihren Räumen.

Die Fachgruppe, also die Vertreterinnen und Vertreter der Studierenden, suchen eifrig nach Möglichkeiten, Sie an der Universität begrüßen zu können. Das gleiche gilt für die Kolleginnen und Kollegen, die rund um die Erstsemester-Lehrveranstaltungen versuchen, Präsenzelement zu bieten.

Um Ihnen den Studienstart zu erleichtern, gibt es vor Beginn der eigentlichen Lehrveranstaltungen ein paar Einführungsveranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten. Sie finden sie unten aufgeführt. Gerade bei diesen Einführungsveranstaltungen sind Präsenzelemente im Hörsaal geplant.

Auch für uns ist die Situation sehr schwierig, und die Verhältnisse in den nächsten Monaten können auch wir nicht vorhersehen. Bitte zögern Sie nicht, uns oder die Fachgruppe anzusprechen, wenn Sie Ideen haben, was wir verbessern können. Optimistisch hoffen wir, dass wir gemeinsam ein erfolgreiches Semester erleben werden und möglichst schnell zur Normalität zurückkehren können.

Historische Ausnahmeereignisse sind unsere Spezialität.

Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. Sabine Holtz
Geschäftsführende Direktorin

Alle Infos als pdf-Download

Veranstaltungen vor Beginn der Vorlesungszeit:

(1) Studierende im Studiengang B.A. Geschichte Zeit-Raum-Mensch im Hauptfach (!)

besuchen ein „Einführendes Blockseminar ‚Geschichte und Geschichtswissenschaft‘“.

Dienstag 27. bis Freitag, 30. Oktober 2020, jeweils 09.45 – ca. 17.00 Uhr

Präsenzveranstaltung: Hörsaal M 17.01, Keplerstr. 17 (K II), Campus Stadtmitte

Studieren Sie den genannten Studiengang B.A. Geschichte Zeit-Raum Mensch im Hauptfach, dann handelt es sich für Sie um eine Pflichtveranstaltung, die Sie besuchen müssen.

Anmeldung und weitere Hinweise finden Sie online im C@mpus-Portal unter der C@MPUS-Veranstaltungsnummer 212020002.

 

Für Studierende der anderen beiden B.A.-Studiengänge im Fach Geschichte

(2) B.A. Geschichte gymnasiales Lehramt (gibt es nur im Hauptfach)
ƒ(3) B.A. Geschichte Zeit-Raum-Mensch im Nebenfach (!)

bietet das Geisteswissen­schaftliche Propädeutikum mit dem "Vorkurs für Studienanfänger/innen " eine entsprechende Einführung in das Studium der Geschichte. Die Teilnahme ist nicht verpflichtend, wir empfehlen sie aber nachdrücklich. Sie werden davon profitieren.

Der Vorkurs wird im Zeitraum vom 12. bis 30. Oktober 2020 abgehalten.
Neben Online-Plenarsitzungen wird es Sitzungen in kleineren Gruppen geben. Eine Gruppe wird nur online stattfinden; eine reine Onlineteilnahme am Vorkurs ist also möglich. Bei den anderen Gruppen werden sich Onlinesitzungen mit Präsenzsitzungen im Hörsaal abwechseln.

Erste Sitzung: Montag, 12.10.2020, 09.45 Uhr, online

Die Teilnahme ist nicht verpflichtend, wir empfehlen sie aber nachdrücklich. Sie werden davon profitieren.

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie auf den Seiten des Geisteswissen­schaftlichen Propädeutikums.

Veranstaltungen in der Erstsemester-Einführungswoche (26. - 30. Oktober 2020):

Erstsemesterbegrüßung des Historischen Instituts mit den Professorinnen und Professoren

Ob und in welcher Form wir unsere traditionelle Erstsemesterbegrüßung mit den Professorinnen und Professoren durchführen können, ist zur Zeit noch in der Diskussion.

Zusätzliche Informationsveranstaltung für Studierende im Lehramt

Die universitätsweite Informations­veranstaltung für neue Lehramts­studierende (Bachelor) am 28. Oktober 2020, 11:30 – 13.00 Uhr, findet vermutlich online statt.

Genauere Informationen werden auf der Homepage der Universität noch bekannt gegeben.

Kontakt

 

Historisches Institut der Universität Stuttgart - Geschäftsführung

Keplerstr. 17, D-70174 Stuttgart, Sekretariat: Eva Hoffmann M.A., Stockwerk 8a, Raum 8.023

Zum Seitenanfang