Historische Ansicht der Stadt Stuttgart.

24.03.2020

Landesgeschichte

Univ.-Prof. Dr. Sabine Holtz - Die Abteilung Landesgeschichte forscht und lehrt epochenübergreifend, interdisziplinär und vergleichend zur Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur des deutschen Südwestens im Kontext der deutschen und europäischen Geschichte.
[Foto: Stadt Stuttgart II LABW]

Univ.-Prof. Dr. Sabine Holtz. (c) Sabine Holtz.
Portraitphoto von Univ.-Prof. Dr. Sabine Holtz.

Univ.-Prof. Dr. Sabine Holtz

Leiterin der Abteilung Landesgeschichte

Universität Stuttgart, Historisches Institut
Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart
Raum: 8.021, Stockwerk 8a
Telefon: +49 711 / 6 85-8 34 55, Fax: -7 34 56
E-Mail

Weitere Informationen

LEO-BW

Die Abteilung Landesgeschichte beteiligt sich an der konzeptionellen Weiterentwicklung und inhaltlichen Ausrichtung von LEO-BW. Gesamtleitung: Landesarchiv Baden-Württemberg.

LEO-BW-Logo. (c) Landesarchiv Baden-Württemberg.
Logo der landeskundlichen Online-Plattform LEO-BW.

Die Abteilung Landesgeschichte

arbeitet im Rahmen des Historischen Instituts der Universität Stuttgart die signifikanten Merkmale in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur des deutschen Südwestens im Kontext der deutschen und europäischen Geschichte heraus.

Landesgeschichte ist dabei von ihrem Selbstverständnis her epochenübergreifend, interdisziplinär und vergleichend angelegt. Unabdingbare Voraussetzung sind methodische Offenheit und Anschlussfähigkeit an aktuelle Wissensdiskurse. Räumlich legt die Abteilung Landesgeschichte ihren Schwerpunkt auf die Erforschung und Lehre der Geschichte Südwestdeutschlands und seiner angrenzenden Gebiete, chronologisch umfasst sie die Zeit von der Vor- und Frühgeschichte bis zum 20. Jahrhundert.

Landesgeschichte eröffnet überdies die Möglichkeit, Studierende frühzeitig an potentielle Berufsfelder der Landeshistorikerinnen und Landeshistoriker im nahen Raum heranzuführen und sie bei der Schaffung strategischer Netzwerke zu unterstützen. Daneben hat die Landesgeschichte eine spezifische Aufgabe als Vermittlerin zwischen Geschichtswissenschaft und Öffentlichkeit. Dazu gehören Serviceleistungen gegenüber Land und Politik ebenso wie gegenüber historisch und kulturell arbeitenden Institutionen und historischen Vereinen. Die Stuttgarter Landesgeschichte ist deshalb auch Kooperationspartner im landeskundlichen Informationsportal für Baden-Württemberg (Projekt LEO-BW).

Landesgeschichtliche Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020: Aktuelle Hinweise auf Online-Lehrangebote

Die Vorlesung wird als digitales Angebot (Skripte u. ä., keine Video-Aufzeichnung) vorbereitet, das wochenweise in ILIAS einstellt wird.
Gasthörerinnen und Gasthörer sind herzlich willkommen!
Link zum ILIAS-Kurs.

Die Exkursion und die vorbereitende Übung müssen wegen der Corona-Pandemie verschoben werden.
Die Übung findet nun in Doppelsitzungen statt am Di 30.06., Di 07.07. und Di 14.07.2020, jew. 17:30-21:00 Uhr.
Die Exkursion wird (erneut) verschoben auf Montag, 05.10.2020, bis Samstag, 10.10.2020.
Herzliche Bitte an die Teilnehmer*innen: Bitte geben Sie uns doch bitte möglichst umgehend Bescheid., ob Sie zu den neuen Terminen noch teilnehmen möchten, oder ob Sie zu den neuen Terminen nicht mehr teilnehmen können.
Link zum ILIAS-Kurs.

Für den Fall, dass auch ab 20.04.2020 keine Präsenzlehre möglich sein sollte, wird derzeit die Durchführung des Hauptseminars im Rahmen der Online-Lehre mit voraussichtlich einem Präsenz-Seminartag zum Ende des Sommersemesters umgesetzt. Bitte nutzen Sie ILIAS, wo nach und nach alle Informationen bereitgestellt werden.
Link zum ILIAS-Kurs
.

Wir bitten Sie herzlich um etwas Geduld, weitere Informationen folgen.
Link zum ILIAS-Kurs.

Wir bitten Sie herzlich um etwas Geduld, weitere Informationen folgen.
Link zum ILIAS-Kurs.

Für den Fall, dass auch ab 20.04.2020 keine Präsenzlehre möglich sein sollte, wird derzeit die Durchführung des Lektürekurses im Rahmen der Online-Lehre umgesetzt. Bitte nutzen Sie ILIAS, auf der alle Informationen bereitgestellt werden. 
Link zum ILIAS-Kurs.

Wegen der Einschränkungen, die aufgrund der Corona-Pandemie auch für die Lehre an der Universität Stuttgart nötig sind, wird die Übung von Frau Dr. Prange im Rahmen der Online-Lehre durchgeführt.

Frau Dr. Prange hat für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Ihrer Übung bereits eine Einweisung zum Ablauf Übung auf ILIAS eingestellt. Daneben werde Objekte bzw. Themen zur Bearbeitung per ILIAS übermittelt. Die Exkursion wird ans Semesterende verschoben: Freitag, 3. Juli 2020.
Link zum ILIAS-Kurs.

Wir bitten Sie herzlich um etwas Geduld, weitere Informationen folgen.
Link zum ILIAS-Kurs.

Wir bitten Sie herzlich um etwas Geduld, weitere Informationen folgen.
Link zum ILIAS-Kurs.

Corona-Pandemie: Aktuelle Informationen aus der Abteilung Landesgeschichte

Klarstellung des Prorektors f. Lehre u. Weiterbildung u. des Rektors d. Univ. Stuttgart v. 01.04.2020 zum Studienbetrieb im Sommersemester 2020

Der Studienbetrieb ist bis 19.04.2020 ausgesetzt. Bis 19.04.2020 ist jegliche Präsenzveranstaltung untersagt. Vorlesungsbeginn ist am 20.04.2020. Sollten dann noch keine Präsenzveranstaltungen stattfinden können, werden die Lehrveranstaltungen soweit möglich online angeboten. Für online-Lehre werden v. a. ILIAS und Cisco Webex eingesetzt. Online-Lehre ist auch vor 19.04.2020 erlaubt. Studierende, die sich erst ab 20.04.2020 anschließen, tragen keine Nachteile davon.

Videokonferenzprüfung anstelle universitärer mündlicher Präsenzprüfung
Während der Aussetzung von Präsenzprüfungen werden in Ausnahmefällen und bei Vorliegen triftiger Gründe universitäre mündliche Prüfungen mittels Videokonferenz zugelassen. Nähere Informationen finden sie auf der Corona-Site der Universität Stuttgart.
Bitte beachten: Diese Regelung gilt nicht für Staatsexamensprüfungen.

stuvus richtet Corona-Infotelefon und Helferpool für Studierende ein
stuvus hat ein Infotelefon für Studierende eingerichtet und beantwortet werktags in deutscher und englischer Sprache Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und dem studentischen Leben. Die Info-Hotline lautet: +49 711 6 85- 6 07 51. Außerdem baut stuvus derzeit einen ehrenamtlichen Helferpool auf: Wer interesse hat, sich sozial zu engagieren, kann sich als Helferin oder Helfer bei stuvus registrieren.

Programm "Gasthörerstudium Digital" fürs Sommersemester 2020 in Vorbereitung
Die Anmeldung zum Gasthörerstudium ist derzeit zwar noch ausgesetzt, doch die Universität Stuttgart und das zlw / Gasthörerstudium arbeiten mit Hochdurck an einem Lehrveranstaltungsangebot "Gasthörerstudium Digital".
Zumindest ein Teil der Lehrveranstaltungen des Historischen Instiuts wird in Form von Online-Lehre angeboten und auf ILIAS für Sie bereitgestellt. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage des zlw und auf den Seiten der einzelnen Abteilungen des Historischen Instituts über das Online-Lehrangebot für Gasthörerinnen und Gasthörer im Sommersemester 2020.

Sekretariat

 

Eva Hoffmann M. A.

Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart, Kollegiengebäude II (K II), Stockwerk 8a, Dienstzimmer 8.023

Zum Seitenanfang