Historische Ansicht der Stadt Stuttgart.

21.09.2020

Landesgeschichte

Univ.-Prof. Dr. Sabine Holtz - Die Abteilung Landesgeschichte forscht und lehrt epochenübergreifend, interdisziplinär und vergleichend zur Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur des deutschen Südwestens im Kontext der deutschen und europäischen Geschichte.
[Foto: Stadt Stuttgart II LABW]

Univ.-Prof. Dr. Sabine Holtz.
Portraitphoto von Univ.-Prof. Dr. Sabine Holtz.

Univ.-Prof. Dr. Sabine Holtz

Leiterin der Abteilung Landesgeschichte

Universität Stuttgart, Historisches Institut
Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart
Raum: 8.021, Stockwerk 8a
Telefon: +49 711 / 6 85-8 34 55, Fax: -7 34 56
E-Mail

Weitere Informationen

LEO-BW

Die Abteilung Landesgeschichte beteiligt sich an der konzeptionellen Weiterentwicklung und inhaltlichen Ausrichtung von LEO-BW. Gesamtleitung: Landesarchiv Baden-Württemberg.

LEO-BW-Logo.
Logo der landeskundlichen Online-Plattform LEO-BW.

Die Abteilung Landesgeschichte

arbeitet im Rahmen des Historischen Instituts der Universität Stuttgart die signifikanten Merkmale in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur des deutschen Südwestens im Kontext der deutschen und europäischen Geschichte heraus.

Landesgeschichte ist dabei von ihrem Selbstverständnis her epochenübergreifend, interdisziplinär und vergleichend angelegt. Unabdingbare Voraussetzung sind methodische Offenheit und Anschlussfähigkeit an aktuelle Wissensdiskurse. Räumlich legt die Abteilung Landesgeschichte ihren Schwerpunkt auf die Erforschung und Lehre der Geschichte Südwestdeutschlands und seiner angrenzenden Gebiete, chronologisch umfasst sie die Zeit von der Vor- und Frühgeschichte bis zum 20. Jahrhundert.

Landesgeschichte eröffnet überdies die Möglichkeit, Studierende frühzeitig an potentielle Berufsfelder der Landeshistorikerinnen und Landeshistoriker im nahen Raum heranzuführen und sie bei der Schaffung strategischer Netzwerke zu unterstützen. Daneben hat die Landesgeschichte eine spezifische Aufgabe als Vermittlerin zwischen Geschichtswissenschaft und Öffentlichkeit. Dazu gehören Serviceleistungen gegenüber Land und Politik ebenso wie gegenüber historisch und kulturell arbeitenden Institutionen und historischen Vereinen. Die Stuttgarter Landesgeschichte ist deshalb auch Kooperationspartner im landeskundlichen Informationsportal für Baden-Württemberg (Projekt LEO-BW).

Fristgerechte und ordnungsgemäße Abgabe von wiss. Arbeiten GymPO I (Zulassungsarbeiten) als Einschreiben Rückschein ans Landeslehrerprüfungsamt

Trotz Corona-Pandemie darf die fristgerechte und ordnungsgemäße Abgabe Ihrer Abschlußarbeiten, die ja dokumentiert werden muß, nicht gefährdet werden. Wir bitten Sie deshalb eindringlich,

1. die detaillierten Vorgaben zu Zulassungsarbeiten gem. GymPO I in der für Sie relevanten Prüfungsordnung zu beachten (z. B. Form, Anzahl der Abgabe-exemplare, ggfs. nötige Formulare, Unterschriften, Datenträger etc.).

2. Bitte schicken Sie die jew. korrekte Anzahl an Abschlußarbeiten mit der ein-gebundenen und unterschriebenen Erklärung per Einschreiben Rückschein direkt an das für Ihren Studiengang zuständige Prüfungsamt:
Landeslehrerprüfungsamt
Außenstelle des Kultusministeriums
beim Regierungspräsidium Stuttgart
zu Händen Frau Kunigunde Sander
Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart

3. Bitte unbedingt beachten: Wählen Sie ausschließlich den Versand per Einschreiben Rückschein (keinesfalls eine andere Versandart). Durch die Versandart Einschreiben Rückschein, den Poststempel und den Einlieferungsbeleg wird die fristgerechte Abgabe der wiss. Arbeit dokumentiert.

4. Bei Einlieferung bei der Post erhalten Sie einen Einlieferungsbeleg, auf dem die Sendungsnummer steht. Bitte bewahren Sie den Einlieferungsbeleg für Ihre eigenen Unterlagen sorgfältig auf.

Nähere Informationen zu Einschreiben Rückschein finden Sie in der Anlage. Anhand der auf dem Einlieferungsbeleg notierten Sendungsnummer läßt sich übrigens online eine Sendungsverfolgung starten.

Fristgerechte und ordnungsgemäße Abgabe von landesgeschichtlichen Bachelor- und Masterarbeiten  (incl. BA und MA Lehramt) in Corona-Zeiten

Trotz Corona-Pandemie darf die fristgerechte und ordnungsgemäße Abgabe Ihrer Abschlußarbeiten, die ja dokumentiert werden muß, nicht gefährdet werden. Wir bitten Sie deshalb eindringlich,

1. die detaillierten Vorgaben zu Bachelorarbeiten und Master­arbeiten in der jeweils für Sie relevanten Prüfungs­ordnung zu beachten (z. B. Form, Anzahl, ggfs. nötige Formulare, Unterschriften, Datenträger etc.) und die jew. korrekte Anzahl an Abschlußarbeiten mit den eingebundenen und unterschriebenen Versicherungen an Eides statt für die Abgabe vorzubereiten.

2. rechtzeitig vor Ablauf der Abgabefrist ein individuelles Verfahren zur Abgabe mit Frau Prof. Dr. Holtz bzw. Herrn Prof. Dr. Roland Müller abzusprechen.

Den Kontakt zur Absprache des Abgabeablaufs können Sie auch über das Sekretariat der Abteilung Landesgeschichte herstellen: Eva Hoffmann, Eva.Hoffmann@hi.uni-stuttgart.de (vorzugsweise E-Mail!), Tel. 0711 / 68 5-8 34 56 (tel. in Zeiten von Homeoffice nur sehr bedingt erreichbar).

Landesgeschichtliche Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/2021: in der Regel digital

212020081: Am Beginn der Moderne. Der deutsche Südwesten im europäischen Kontext 1780-1820. Vorlesung. Prof. Dr. Sabine Holtz. ILIAS-Kurs.

212020076: Der deutsche Südwesten im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation (1500-1800). Proseminar Neuere Geschichte. Dr. Senta Herkle. ILIAS-Kurs.

212020079: Digitalisierung und Präsentation von Kulturgut in Online-Portalen. Eine Einführung. Übung. Daniel Fähle und Wolfgang Krauth. ILIAS-Kurs.

212020082: Europäische Welten. Frankreich und Großbritannien in der südwestdeutschen Presseberichterstattung um 1800. Hauptseminar. Prof. Dr. Sabine Holtz. ILIAS-Kurs.

212020083: Johannes Kepler (1571-1630). Die Lebenswelt eines vielseitigen Gelehrten. Übung. Prof. Dr. Sabine Holtz und Dr. Senta Herkle. ILIAS-Kurs.

212020084: Landesgeschichtliches Kolloquium. Prof. Dr. Sabine Holtz. ILIAS-Kurs.

212020086: Landesgeschichtliches Oberseminar (nur für Doktorand/inn/en). Prof. Dr. Sabine Holtz. ILIAS-Kurs.

212020085: Landesgeschichtliches Staatsexamenskolloquium. Prof. Dr. Sabine Holtz. ILIAS-Kurs.

212020078: Lektürekurs (Englisch): „by Churches demolished to the ground, and through Woods in danger” – ein englisches Reisetagebuch aus dem Dreißigjährigen Krieg. Regina Fürsich. ILIAS-Kurs.

212020080: Raum und „NS-Volksgemeinschaft". Seminar. Prof. Dr. Roland Müller. ILIAS-Kurs. Präsenzveranstaltung im Stadtarchiv Stuttgart, Bellingweg 21, 70372 Stuttgart.

212020077: Tutorium zum Proseminar Neuere Geschichte von Dr. Senta Herkle. Regina Fürsich. ILIAS-Kurs.

Institutsbibliothek bietet seit 29.07.2020 eingeschränkten Präsenzbetrieb für Studierende

Am 29.07.2020 hat unsere IB wieder einen eingeschränkten Präsenzbetrieb für Studierende aufgenommen. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Institutsbibliothek.

Telefonsprechstunde von Prof. Dr. Holtz

Wenn Sie einen Sprechstundentermin bei Frau Prof. Dr. Holtz wünschen, setzen Sie sich bitte kurz per E-Mail mit ihr in Verbindung, um einen Termin zu vereinbaren. Die Sprechstunde findet dann telefonisch statt.

Verlängerte Bearbeitungsfristen für Hausarbeiten, Studienarbeiten sowie Bachelor- und Masterarbeiten

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Corona-Webseite .

Aktuelle Infos aus der Abteilung Landesgeschichte

Sekretariat

 

Eva Hoffmann M. A.

Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart, Kollegiengebäude II (K II), Stockwerk 8a, Dienstzimmer 8.023

Zum Seitenanfang